Beginnt Erfolgreich investieren im Kopf?

Wer als finanziell Unabhängig in Rente gehen will, muss nicht nur Zeit und Geld investieren. Er muss auch auf die richtige Geldanlage setzen. Erfolgreich Geld anzulegen heißt, mehr Rendite herauszuschlagen. Denn je höher der Gewinn aus einer Anlage ist, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, den Ruhestand als finanziell Unabhängig zu erleben. Dafür brauchen Anleger vor allem die richtige Einstellung.

Keine Angst vor der Zukunft

Immer wieder gibt es Prognosen zur drohenden Altersarmut. Studien der Gewerkschaft Ver.di-Studie sprechen von 5 bis 7,5 Millionen armen alten Menschen. Die Bertelsmann Stiftung sieht einen gemäßigteren Anstieg. Dennoch sieht auch sie im Jahr 2030 drei bis vier Millionen Menschen von Altersarmut bedroht.

Solche Studien haben nur einen Effekt: Sie machen den Menschen Angst. Dabei ist Zukunftsangst der schlechteste Ratgeber. Denn es ist möglich, finanziell Unabhängig in Rente zu gehen. Dafür muss man sein eignes Potenzial erkennen und vorsorgen.

Disziplin und Geduld

Die besten Eigenschaften beim erfolgreichen Investment drehen sich um Disziplin und Geduld. Investitionen bringen auf lange Sicht Erfolg, wenn sie sich in Ruhe entwickeln können. Nervöse Anleger vergessen oft, dass Märkte volatil sind. Das heißt, sie bewegen sich nach unten und nach oben. Und manchmal stehen sie auch lange Zeit still.

Wer mit erfolgreichen Investieren finanziell Unabhängig werden will, muss immer mit Überzeugung investieren. Eine einmal als richtig erkannte Strategie sollte man nicht nur aus einer kurzen Laune heraus ändern. Zu oft werden Investoren in Anbetracht von fallenden Märkte emotional. Von typischen Schlagzeilen werden sie verleitet, mit Verlust zu verkaufen. Das heißt nicht, dass man Strategie nicht verändern sollte. Aber das sollte man nur mit Gewissheit tun.

Fähigkeit zu leiden

Erfahrungen bei der Geldanlage zeigen: Die größten Renditen verursachen auch oft größte Schmerzen. Das gilt auch bei der Anlage in Sachwerte. Nicht immer entwickeln sich die Preise nach oben. Und selbst durchschnittliche Preisanstiege über 20 Jahre schließen im selben Zeitraum Rückschläge von zehn, ja sogar zwanzig und mehr Prozent ein. Fallen die Preise für Sachwerte, muss das nicht das Ende eines Investments bedeuten. Im Gegenteil: Dann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, günstig einzusteigen.

Deshalb sollten sich Anleger nicht von ihrem einmal gewählten Weg abbringen lassen. Um ein guter Investor zu sein, muss man sich Wissen aneignen und auf die richtigen Zahlen schauen, in die besten Unternehmen und viel versprechenden Sachwerte investieren und an ihnen festhalten. Unabhängig davon, was die anderen sagen.

Erfolgreich investieren beginnt mit Wissen

Mit dem richtigen Wissen ist der finanzielle Erfolg bei der Geldanlage kein unerreichbarer Traum. Wer erfolgreich investieren möchte, muss sich auf das Wesentliche konzentrieren. Und er muss vieles ausblenden.

Störgeräusche. In Zeiten des Internets gibt es viele Neuigkeiten. Viele dieser News sind zu vernachlässigen. Nicht jedes Interview und nicht jede Zahl oder Update ändert etwas an den langfristigen Erwartungen.

Fremdmeinungen. Ansichten über Geldanlagen gibt es in unübersehbarer Masse. Selbst ernannte Experten raten gleichzeitig zum Kauf, empfehlen Halten oder befürworten den Verkauf. Die eigene Meinung dürfen diese Empfehlungen nicht kaputt machen.

Kurzfristige Entwicklungen. Nach der Entscheidung für eine Geldanlage sollte man unbedingt vermeiden, ständig deren Entwicklung zu checken. Kurzfristig ist der Markt ein Schönheitswettbewerb, sagt Warren Buffett und langfristig erst ist er wie eine Waage ausgeglichen. Erfolg bei der Geldanlage kann dauern. Nervosität verleitet oft zu einer Fehlentscheidung.

Wer alle diese Dinge beachtet, wird merken: Erfolgreiches Investieren beginnt mit dem richtigen Wissen, erst im Kopf und dann auf dem Märkten.

 

5.00 avg. rating (100% score) - 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.